Zum Hauptinhalt springen

Entlassmanagement

Mit unserem Entlassmanagement möchten wir einen nahtlosen Übergang zwischen Ihrer stationären Krankenhausversorgung und der anschließenden medizinischen, rehabilitativen oder pflegerischen Betreuung sicherstellen.

Mit Ihrer Einwilligung (diese muss schriftlich auf einem gesetzlich vorgegebenen Dokument erteilt werden) organisieren wir mit Ihnen zusammen ihre nachstationäre Weiterbehandlung, beraten und unterstützen Sie bei den notwendigen Dingen. Hilfen sollen zeitnah zur Verfügung gestellt werden,   Sie und Ihre Angehörigen auf die Entlassungssituation vorbereitet und Informationen an die weiter unterstützenden Personen wie z.B. eine ambulante Pflegeeinrichtung oder den Hausarzt weitergegeben werden.

Dafür arbeiten wir gemeinsam mit verschiedenen Netzwerk-Partnern ihrer Wahl zusammen, um Ihnen den Alltag nach dem Klinikaufenthalt zu erleichtern. Dazu gehören z.B.:

 

•        Organisation der weiteren pflegerischen Versorgung

•        Versorgung mit Medikamenten

•        Einleitung von Reha-Maßnahmen oder AHBs

•        Unterstützung bei der Antragsstellung bei Kostenträgern oder Versorgungseinrichtungen

 

Sobald es Ihr Gesundheitszustand vermuten lässt, dass eine weitere Hilfe oder Betreuung nach der Entlassung aus dem Krankenhaus erforderlich werden könnte, beginnt die systematische Planung Ihrer Entlassung. Wir ermitteln mit Ihnen gemeinsam Ihren individuellen Unterstützungsbedarf für die weitere Versorgung. Während des Klinikaufenthaltes beraten wir Sie und Ihre Angehörigen über die weiteren Schritte und Unterstützungsmöglichkeiten. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Pflege- bzw. Ärztlichen Dienst oder auch aus unserem Sozialdienst stehen gern für Fragen zu Verfügung.

Wir haben damit Strukturen geschaffen, die zu Ihrer Zufriedenheit beitragen sollen, den Anforderungen des Gesundheitswesens gerecht werden und die Qualität sicherstellen.

Auch nach Ihrer Entlassung können Sie uns ansprechen. Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir streben nach der Entlassung eine Rückmeldung der beteiligten Partner und Personen an. Wir möchten uns vergewissern, ob die eingeleiteten Maßnahmen umgesetzt wurden und diese gegeben falls angepasst werden müssen.

Ihr Kontakt

Für Fragen der weiterversorgenden Einrichtungen zur poststationären Versorgung ist eine Hotline eingerichtet:

Montag bis Freitag von 9:00 bis 19:00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 10:00 bis 14:00 Uhr

Telefon: 04941 94-6366