Zum Hauptinhalt springen

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Online-Elterninformationsabend

Corona-Informationen für Schwangere

Informationen von der Ubbo-Emmius-Klinik

 

Liebe werdende Eltern, liebe Patientinnen,

täglich erhalten wir neue Informationen, wie der Stand bezüglich der Coronavirusinfektion (COVID-19) ist und welche Verhaltensmaßnahmen zu treffen sind. Entscheidend ist es, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen, damit wir Teams aus dem Gesundheitssystems eine Chance haben, alle erkrankten Patienten behandeln zu können. 

Eine der wichtigsten Maßnahmen ist das Einschränken von sozialen Kontakten. Aus diesem Grunde gilt bei steigender Inzidenz ein Besuchsverbot im Krankenhaus. Die jeweils aktuelle Regelung können Sie der Ampel auf der Startseite bzw. den allgemeinen Corona-Hinweisen entnehmen. 

Für den Kreißsaal bedeutet dies, dass eine Schwangere während der Geburt von EINER Bezugsperson begleitet werden darf, sofern bei der Begleitperson keine Krankheitssymptome vorliegen oder eine Quarantäne verfügt wurde. Gemeint ist damit die gesamte Geburt (von der Feststellung des Geburtsstands über den Geburtsbeginn bis zur Verlegung auf Station). Sollte ein Kaiserschnitt erforderlich sein, darf die Bezugsperson mit in den OP. 

Auf der Mutter-Kind-Station ist täglich eine gesunde Bezugsperson für einen kurzen Zeitraum von einer Stunde zu Besuch erlaubt. Bis zu zwei minderjährige Kinder des selben Hausstands dürfen den Besuch begleiten. Die Besuchszeiten sind von 13 bis 18 Uhr. Die Unterbringung im Familienzimmer ist möglich, in diesem Fall wird die mitaufgenommene Person getestet. Kinder unter 14 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.

Alle medizinischen Angebote stehen auch in der aktuellen COVID-19-Pandemiesituation unter Wahrung der Hygieneregeln als Einzelkontakte zur Verfügung. 

Termine in der Schwangerenambulanz finden nach vorheriger Terminvereinbarung weiterhin statt Tel.: 04941 94-4107. Dazu gehören:

  • bereits vereinbarte Kontrolltermine

  • Vorstellung auf Überweisung des behandelnden Frauenarztes z.B. bei hohem Blutdruck, Diabetes, oder zur Geburtsplanung

  • Durchführung nicht aufschiebbarer Spezialuntersuchungen im Bereich der Pränataldiagnostik

  • Begleitpersonen sind im Ambulanzbereich nicht zugelassen.

Im Notfall erreichen Sie den Kreißsaal unter Tel.: 04941 94-3000

In der aktuellen Lage rund um das Coronavirus können einzelne Veranstaltungsangebote wiederaufgenommen werden. So findet ab dem 24.08.2021 der Elterninformationsabend wieder statt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Viele Informationen und Einblicke in unsere Kreißsäle erhalten Sie auch auf den Seiten unseres Online-Elterninformationsabends. Welche Veranstaltungen der Elternschule (ELSA) stattfinden, erfahren Sie direkt bei der Elternschule telefonisch unter 04941 94-4120 oder per E-Mail: elternschule@u-e-k.de. Eine Übersicht finden Sie in der ELSA-Informationsbroschüre

Die Hebammensprechstunde findet als Einzelkontakt statt. Terminvereinbarung unter UEK Aurich 04941 94-3000 bzw. UEK Norden 04931 181-222

Bei Aufnahme im Kreißsaal in Aurich ist eine Begleitperson erlaubt, um bei der Feststellung des Geburtsstands anwesend zu sein. Auch bei der Geburt darf stets eine Begleitung anwesend sein. Bei Unterbringung in einem Familienzimmer ist die Durchführung eines Coronatests bei der Begleitperson erforderlich. Andernfalls gilt die allgemeine Besucherregelung.