Zum Hauptinhalt springen

Weiterbildung an der UEK

Zentrum für Innere Medizin

Neben den nachfolgenden personengebundenen und damit standortgebundenen Weiterbildungsermächtigungen besteht selbstverständlich die Möglichkeit zur Rotation zwischen den beiden Standorten des Zentrums für Innere Medizin.

Die Ärztekammer Niedersachsen hat folgende Weiterbildungsermächtigungen erteilt:

Basisweiterbildung im Gebiet Innere Medizin und Allgemeinmedizin36 MonateDr. Birgit Pensel, Dr. Torsten Stein
Gastroenterologie36 MonateDr. Maren Kupstor-Stahl
Geriatrie 18 MonateDr. Christine Dessart
Kardiologie36 MonateDr. Torsten Stein, Louay Alhaiany
Pneumologie vorläufig, zunächst 12 MonateDr. Birgit Pensel
Onkologie und Hämatologieist beantragtTraute Meusener, Dr. Jan Janssen, Dr. Dietmar Reichert
   

Dies bedeutet, dass durch Rotation über die Basisweiterbildung hinaus folgende Gebietsanerkennungen erworben werden können:

  • Fachärztin/Facharzt Innere Medizin - Internistin/Internist (60 Monate, zusammengesetzt aus 36 Monate Basisweiterbildung und 24 Monate mindestens 2 Bereiche Gastroenterologie, Pneumologie oder Onkologie/Hämatologie
  • Fachärztin/Facharzt Innere Medizin und Gastroenterologie (72 Monate)

Schwerpunkte der Weiterbildung Geriatrie:

  • Allgemeine Innere Medizin, Alterstraumatologie, Allgemeinchirurgie
  • Geriatrisches Assessment und klinische Interpretation
  • Phänomenologie von Erkrankungen im Alter
  • Geriatrische Syndrome
  • Alter und Altern, Prävention, Epidemiologie
  • Pharmakotherapie im Alter
  • Akuttherapie im Alter, Möglichkeiten und Grenzen
  • (Früh-) Rehabilitation im Alter, Möglichkeiten und Grenzen
  • Rationeller Einsatz von technischen Untersuchungen im Alter
  • Sonografie und nach Ausbildungsstand weitere Diagnostik
  • Internistische Laborinterpretation
  • Weiterbehandlung und Versorgung von Unfall- und Allgemein chirurgischen Patienten (Wundkontrolle und Versorgung)

Die Ärtzekammer Niedersachsen hat folgende Weiterbildungsermächtigungen erteilt:

Basisweiterbildung im Gebiet Innere Medizin und Allgemeinmedizin36 MonateChefärzte Dirk Raytarowski, Prof. Dr. Wolfgang Josephs
Innere Medizin12 MonateDr. Georg Bohlmann, Chefarzt Prof. Dr. Wolfgang Josephs
Gastroenterologie36 MonateChefarzt Dirk Raytarowski, Dr. Maiken Lindenkamp

Dies bedeutet, dass durch Rotation über die Basisweiterbildung hinaus folgende Gebietsanerkennungen erworben werden können:

  • Fachärztin/Facharzt Innere Medizin - Internistin/Internist (60 Monate, zusammengesetzt aus 36 Monate Basisweiterbildung, 12 Monate Innere Medizin und 12 Monate Gastroenterologie)
  • Fachärztin/Facharzt Innere Medizin und Gastroenterologie (72 Monate)

Zentrum für Anästhesie, Intensiv-, Notfallmedizin und Schmerztherapie

  • Fachweiterbildung Anästhesie- und Intensivpflege sowie Algeologische Fachassistenz
  • Volle Weiterbildungsberechtigung im Fach Anästhesie (Standortübergreifend Norden und Aurich zusammen, für den Bereich Neuroanästhesie besteht eine Kooperation mit dem Evangelischen Krankenhaus Oldenburg)
  • Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
  • Zusatzbezeichnung Spezielle anästhesiologische Intensivmedizin
  • Zusatzbezeichnung Spezielle anästhesiologische Schmerztherapie ist beantragt

Wir haben für alle Bereiche interessante Arbeitszeitregelungen und leistungsorientierte übertarifliche Regelungen im Bereich der Vergütung der Dienste. Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen werden ausdrücklich gefördert und es besteht die Möglichkeit der Kostenerstattung. Aufgrund flexibler Planung und entsprechender Nebenabreden ist die Möglichkeit der individuellen Gestaltung von Arbeitsaufkommen, Freizeitausgleich und Verdienst möglich. Freizeit, Familie, Kinder, Hobbys und Beruf lassen sich hierdurch in aller Regel gut in Einklang miteindander bringen. Die Abteilung, wie auch die gesamte Ubbo-Emmius-Klinik, zeichnen sich durch hervorragendes Betriebsklima sowie ein hoges Maß an Kollegialität aus. Die Region Ostfriesland, mit dem vorgelagerten ostfriesischen Inseln, bietet zudem einen hohen Freizeitwert und eine ausgesprochene Familienfreundlichkeit.

Zentrum für Operative Medizin

Ausbildung zur Fachärztin/zum Facharzt für Chirurgie 
Die zügige Erfüllung des Maßnahmenkataloges ist regelhaft möglich, da nach einem von den AssistenzärztInnen selbst aufgestellten Ausbildungsplan (zur Zeit in zweiwöchentlichem Wechsel: endoskopische Operationen, Allgemeinchirurgie, Viszeralchirurgie, Proktologie, Thoraxchirurgie) vorgegangen wird. 
Durch unser ausgesprochen kollegiales Arbeitsklima sind sinnvolle Planänderungen oder -abweichungen fast immer möglich. 
Im interdisziplinären Bereitschaftsdienst mit der Abteilung für Traumatologie und Orthopädische Chirurgie ergibt sich ein breites chirurgisches Spektrum. 

Ausbildung zur Ärztin für Visczeralchirurgie/zum Arzt für Viszeralchirurgie 
Zur Zeit befinden sich fünf KollegInnen in der Ausbildung zum Viszeralchirurgen. Außerdem wird derzeit eine Kollegin zur Proktologin ausgebildet.

Zur Zeit liegen die folgenden Weiterbildungsermächtigungen vor:

 

Common Trunk24 Monate
Viszeralchirurgie36 Monate
Proktologie       12 Monate (volle Weiterbildungsermächtigung)
  

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, in unserem großen thoraxchirurgischen Bereich intensiv thoraxchirurgische Erfahrungen zu sammeln.

Die StudentInnen im Praktischen Jahr werden bei uns in den Arbeitsablauf eingebunden und bekommen reichlich Gelegenheit, grundlegende Tätigkeiten nach entsprechender Anleitung, ggf. unter Aufsicht durchzuführen (Aufnahmegespräche und -untersuchungen, Blutentnahmen, Anlegen von Verweilkanülen, ggf. Punktionen und Drainagen). 
Darüber hinaus werden sie zur Assistenz bei Operationen eingesetzt. Unser operatives Spektrum erstreckt sich über die allgemeinchirurgischen Operationen bis hin zu größeren viszeral- und thoraxchirurgischen Eingriffen - auf die praktische Ausbildung wird hier viel Wert gelegt. 
Neben einer Bezahlung werden vom Krankenhausträger Kost, Unterkunft und Dienstkleidung gestellt. 
Angeboten werden weiterhin zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen wie die tägliche chirurgisch-radiologische Konferenz, die tägliche OP-Besprechung, die klinische Visite mit Fallbesprechungen sowie Fortbildungen des Ärztevereins Aurich-Norden. 
Ebenso ist die Teilnahme an der allgemein- und viszeralchirurgischen, an der thoraxchirurgischen sowie an der proktologischen Sprechstunde möglich. Zusätzlich können im interdisziplinären Bereitschaftsdienst Erfahrungen gesammelt werden. 

Zentrum Frauen und Kinder (ZFK) Frauenklinik (Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe)

Wir sind... 

ein engagiertes Team mit dem Mut, neue Wege zu gehen und Kreatives zu wagen.

  • GBA Level II Geburtshilfe
  • Schwangerenambulanz mit Ultraschallsprechstunde (Degum II)
  • Genetische Beratungsstelle
  • Zertifizierte, babyfreundliche Frauen- und Kinderklinik
  • Beckenbodenzentrum/GIH-Beratungsstelle
    Durchführung sämtlicher Beckenboden- Harninkontinenzoperationen
    (TVT/TOT, Netzimplantate, endoskopische Suspensionen)
  • Minimalinvasive Chirurgie: LAVH/LASH/TLH, LNE (Pelvin, paraaortal),
    Endometriosesanierung
  • Organkrebszentrum mit onko-gynäkologischen Eingriffen, einschließlich
    interdisziplinärer Radikaloperationen
  • Brustzentrum / Senologie
  • Ambulantes OP-Zentrum

 

Wir bieten... 

  • Volle Weiterbildungsermächtigung im Fachgebiet Gyn.-Geburtshilfe (60 Monate)
  • Schwerpunktweiterbildung Spezielle Geburtshilfe/Perinatologie (36 Monate)
  • Degum II Sonographie – Weiterbildung Geburtshilfe / Senologie
  • Bezahlung nach VKA-Tarif mit individuellen Zusatzvereinbarungen
  • Übernahme der Umzugskosten
  • KITA auf dem Klinikgelände
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung
  • Weiterbildung nach LOG-Book
  • Großzügige Beteiligung an Fortbildungskosten
  • Förderung von Schwerpunktinteressen
  • Möglichkeit zur Promotion in Zusammenarbeit mit der Universität Oldenburg

Als Student/in (m/w/d) im Praktischen Jahr werden Sie in den täglichen Arbeitsablauf eingebunden und bekommen ausreichend Gelegenheit, grundlegende Tätigkeiten nach Anleitung, ggf. unter Aufsicht von Fachärzten durchzuführen (Aufnahmegespräche und -untersuchungen, Blutentnahmen, Anlegen von Verweilkanülen, ggf. Punktionen und Drainagen).

Darüber hinaus werden Sie zur Assistenz bei zahlreichen Operationen eingesetzt. Unser operatives Spektrum erstreckt sich über endoskopische Eingriffe sowie Beckenbodenchirurgie und komplexe gynäko-onkologische Eingriffe bis hin zur gesamten Chirurgie der weiblichen Brust (brusterhaltende Therapien / Ablatio / Sentinel-LK / Lappenplastiken).

Neben einer monatlichen Bezahlung werden Ihnen von der Klinik Kost, Unterkunft und Dienstkleidung gestellt.

Angeboten werden des Weiteren zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen u.a. die tägliche OP-Besprechung, die klinische Visite mit Fallbesprechungen, die wöchentliche interdisziplinäre Tumorkonferenz sowie Fortbildungen des Ärztevereins Aurich-Norden.

Ebenso ist Ihnen die Teilnahme an zahlreichen Sprechstunden, u. a. Senologie-Sprechstunde / Beckenboden-Sprechstunde, allgemeine Gynäkologie / gynäkologische Onkologie / Schwangerenambulanz / Pränataldiagnostik, möglich.

Zusätzlich können Sie im Bereitschaftsdienst Erfahrungen im Kreißsaal sowie in der Ambulanz sammeln.

Erfahrungsberichte:

Famulantin Sofia Quaderer
Famulantin Alina Koniker
Famulantin

Für die Entwicklung Ihrer Karriere bieten wir: 

Zum Start in der Klinik

  • strukturierte Einarbeitung
  • Mentorenprogramm
  • soziale Einbindung

Ausbildung

  • Curriculum
  • regelmäßiges Feedback
  • geplante Rotationen
  • breite Ausbildung

Karriere

  • Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Karriere
  • Karriereziele auch in Teilzeit möglich
  • Nischen vorhanden (Spezialsprechstunden)

Führung

  • gutes Arbeitsklima
  • gute fachliche Führung
  • gelebte Vorbildfunktion (Arbeitsethik)
  • Wertschätzung
  • Management "by objectives" (Freiraum zur Entfaltung)

Arbeitsumgebung

  • gut organisierte Klinik
  • "Papierkram" reduziert
  • Stationssekretärin
  • Codierfachkräfte
  • Blutentnahme etc. durch Arzthelferinnen